<<<

Bob Dylan im Wandel der Zeiten

Ein Abend mit SWR1 Moderator Günter Schneidewind

Fr. 12.05.2017 um 19.00 Uhr
Einlass: 17.30 Uhr
Kartenvorverkauf: Schlossbüro zu den üblichen Öffnungszeiten, ab Dienstag 21.03.2017 

Bob Dylan ist der wohl berühmteste lebende Song-
schreiber unserer Zeit. 
Zuletzt wurde seine Leistung durch den Literatur Nobelpreis geehrt.
Lieder wie „Blowing In The Wind“, „Mr. Tambourine Man” oder “Knocking On Heaven’s Door” hat jeder schon mal gehört.

Ungezählt sind die Cover Versionen seiner Songs von Manfred Mann, Bruce Springsteen, Jimi Hendrix, den Byrds oder Joan Baez, die Dylans Songs eine eigene Aura verliehen und auf der ganzen Welt bekannt machten.
Es ist vor allem der Lyriker Dylan, der Geschichte schrieb und auch Stars wie die Beatles anregte, anspruchsvollere Texte zu schreiben.

Musikredakteur und Moderator Günter Schneidewind hat die Musik von Bob Dylan als Teenager in der DDR schätzen gelernt und seine Texte auch später als Lehrer für Englisch und Deutsch seinen Schülern näher gebracht.

Als Musikjournalist und Interviewer für den SDR und SWR in Baden-Württemberg seit 1990 hat er viele Künstler getroffen, die ihm immer wieder versicherten, wie wichtig Bob Dylan für ihr eigenes Schaffen gewesen sei. Manfred Mann gehört dazu oder Wolfgang Niedecken von der Band BAP.

Der Kölsch Rocker ist Dylan Fan seit seiner Kindheit und hat auch ein Album mit Dylan Songs auf Kölsch heraus gebracht.

Schneidewind wird das Lebenswerk Bob Dylans erzählerisch darlegen und dies durch Musikbeispiele, Anekdoten und Zitate von Künstlern aus dem In- und Ausland untersetzen. Dabei wird es überraschende Erkenntnisse geben, die auch den einen oder anderen Lacher provozieren.

Günter Schneidewind